+++ Jeder Willkommen +++

Handball in den Elbvororten: Shooter & Wühler für Herren 1 & 2 der HSG Elbvororte gesucht:

Liebe Ballsportler, zur kommende Saison würden wir uns im Rückraum beider Herrenmannschaften gerne flexibler aufstellen. Sowohl in der Landes- als auch in der Bezirksliga sind Rückraumspieler gesucht.

Spielmacher oder Schütze, RL oder RR - ihr seid herzlich willkommen.

Was wir bieten können:

Zwei funktionierende Mannschaften mit einer guten Mischung aus altklugen Routiniers und vorlauten Nachwuchstalenten.
Zwei Trainingseinheiten die Woche im Hamburger Westen und eine Mannschaftsdynamik die klar über den Sport hinausgeht.

Meldet euch einfach via Facebook bei der
HSG Elbvororte

Wir freuen uns
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook angucken

+++ Spielbericht 1. +++

Echte Handlungslangsamkeit

Grotte nennt der Handballer gerne Spiele, bei den er zwar anwesend ist - aber nicht teilnimmt. So geschehen bei der Auswärtspartie in Uetersen. Gegen die, bereits als Aufsteiger feststehende, Truppe aus Schleswig-Holstein war nichts, aber auch gar nichts zu holen. Zum einen lag das an Uetersen, die uns spielerisch um einige Handballwelten voraus waren, zum anderen an uns, da wir besonders in HZ 1 weder konzeptionell, noch individuell Mittel gegen das Spiel der Gegner, den Torhüter oder unsere eigene Handlungslangsamkeit fanden.

Bis zum 6:3 fing es schon nicht schön an, ging aber noch irgendwie. Was dann folgte war ein 12:3-Lauf der Gastgeber der im 18-6 Halbzeitstand endete. Schlechte Abschlüsse, miese Pässe, katastrophale Abwehrleistung und desaströses Rückzugsverhalten. Die Aufzählung für die ersten 30 Minuten lässt sich trotz oder gerade wegen des Umfanges ganz gut auf einen Nenner bringen - fehlende Einstellung. Die Luft ist irgendwie raus. In der Liga geht es für uns um nichts mehr, was wir derzeit im Spiel leider mittels einer 60-Min-Pantomime auch zeigen.

Immerhin zeigten wir uns in der zweiten Hälfte verbessert. So ganz ohne Charakter wollten wir dann doch nicht die Heimreise antreten. Wir versuchten die Abwehr zu sortieren, investierten mehr im Angriffsspiel und konnten die zweiten 30-Minuten so mit 19-16, immerhin halbwegs ausgeglichen gestalten. Das summierte Endergebnis war noch immer hart – 37:22.

Die Kritik an der eigenen Leistung soll nicht verschleiern, dass Uetersen verdient auf Platz 1 steht. Die junge Mannschaft hatte dieses Jahr wohl die beste Kombination aus Mannschaftsspiel und individuellen Möglichkeiten. Für einen Sieg gegen Uetersen hätten wir 3-4 Spieler in Topform gebraucht. Wir hatten am Sonntag nur einen, der stand im Tor.

Das Spiel gegen St. Pauli in der Vorwoche hatten wir, unnötig und unkonzentriert, ebenfalls abgegeben. Zwei Partien stehen nun noch aus. Die Gegner heißen Quickborn und Buxtehude. Beide Gegner sind schlagbar - wenn wir unseren Fokus wiederfinden.

/mo
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook angucken

+++ Spielbericht 1. +++

Ein fulminanter Start mit Hochgeschwindigkeitshandball ließ die Norderstedter nach 14 Minuten staunen. Eine 8:4 Führung stellte klar, dass die HSG auch ohne die fehlenden Malte und Daniel an diesem Sonntag in der Bergstraße eine klare Linie spielen würde.
Mit Jan hatten wir eine starke Waffe wieder im Team, die zu Beginn Lücken aus den Auslösehandlungen heraus nutzte.
Leider dauerte es nur 5 Minuten und es fiel der Ausgleich zum 9:9.
Ein fulminanter Start, dessen Leistung wir nicht über 15 Minuten hinaus hielten.
Was war geschehen? Die Herren aus Norderstedt fütterten ihren starken Kreisläufer mit Bällen, welches wir nicht unterbinden konnten.
Bis zur Halbzeit konnten wir dank einer überragenden Leistung unseres Torwarts Kevin eine 17:15 Führung halten.
In der 36. Minute war es dann so weit. Es fiel der Führungstreffer der Norderstedter und damit begannen für uns 24 Minuten, in denen wir stets versuchten den Anschluss zu halten.
Das Highlight war Okes gekonnter Blick über den Hallenboden als 14 Handballer und zwei Schiedsrichter nach Gunnars Kontaktlinse Ausschau hielten.
Oke, selbst Kontaktlinsenträger, konnte dieses Duell für die HSG entscheiden. BÄM! Trotzdem ein Dank an die Norderstedter, dass sie eifrig suchend versucht habt bei dieser Competition zu gewinnen.
Ach so.... ja das Spiel haben die Gäste am Ende übringens mit 24:28 für sich entscheiden. Herzlich Glückwunsch.

/Oke
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook angucken

+++ Video/ HSGE 2 +++

Den langatmigen und zähen Spielbericht ersparen wir Euch & uns. Nur soviel - Sieg 💪🏻
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook angucken

+++ Video/ Best of HSGE 1 +++

Zugegeben, etwas einseitig, aber hey - Sieg!💪🏻
... Mehr sehenWeniger sehen

Auf Facebook angucken